Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erfahrungen 100.000 km +
14.04.2020, 17:03
Beitrag #31
RE: Erfahrungen 100.000 km +
Also ganz so lange ist meine Liste definitiv nicht Wink
Daten: 1,4l/118kW EZ:07/2010, 109.900km, Erstbesitzer,
keine Umbauten, Fahrzeug Serienzustand Tongue
Das wurde bisher gemacht bzw. ist aufgetreten:

- 2x Nockenwellenversteller (Garantie)
- 2x Kettenspanner (Garantie)
- 1x Kette (Garantie)
- serienmäßiges Feature: Das Quietschen der Magnetkupplung Tongue
- 2012 massiver Drehmomentverlust im Kompressorbereich nach "Update"
von VW Angry
- Kabelbruch am Drucksensor im Ansaugrohr -> hat wochenlang mit
sporadischem Motorruckeln und Notläufen genervt!
- 3x Zündspule innerhalb der letzten 40tkm (trotz 2x komplettem Tausch)
- Steigender Ölverbrauch -> liegt wahrscheinlich am geänderten Fahrprofil.
- linker Teil der Hinterachse nach Unfall 2019 neu Angry
- Rost an der Kofferraumklappe
- Abblendlichtreflektor beidseitig blind
- manchmal zickt der Tempomat
- komische tackernde Geräusche aus dem Mororraum -> Ursache durch Smile
gefunden -> eine vom Marder zerfetzte Dämmung
- laute Geräusche vom Klimakompressor bei Betrieb der AC

Fazit: Nach einem Golf III, den ich über 140tkm und einem Golf IV, den ich über 80tkm gefahren bin, ist der Scirocco bisher das schönste, aber leider auch das schlechteste Auto. Aber wenn er läuft, macht er Spaß Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.08.2020, 19:40 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.08.2020 19:41 von Dark Shadow.)
Beitrag #32
Exclamation RE: Erfahrungen 100.000 km +

NACHTRAG zum Datum 31.08.2020


Hi,

mal eine kurze Zusammenfassung über den 2.0L/200PS BJ 2009/MJ 2010.

Serie gemessen: 220PS, nach Chip 264PS

Ausfälle/Reparaturen:

Km-Stand: 12.02.2018 ~ 120.000km
- Chip ab ~ 60.000km
- 1x Zündspule defekt bei ~45.000km
- Bremsen hinten bei ~95.000km
- Bremsen vorne bei ~110.000km
- Tankentriegelung bei ~ 80.000km
- Lackrost an der Heckklappe/ Türschrauben bei ~60.000km auf Teilkulanz
- Drosselklappen "rasseln" oder wie das heißt bei ~40.000km auf Kulanz
- H&R Federn Einbau bei ~30.000km
- Dämpfer-/und Federn bei 110.000km "im ars..", neues FW ist nötig Rolleyes

Ansonsten nur Insp. nach Plan Cool


NACHTRAG: 31.08.2020 - Stand 140.000km

- TÜV/AU/Inspektion waren geplant für Ende August 2020

-- eine Woche vorher, EPC Leuchte an, flackert auch mal, bleibt an,
nimmt kein GAS mehr richtig an, schüttelt sich und die ganze Karosserie vibriert LAUT Fahne
Nächsten Tag zur BOSCH Werkstatt meines Vertrauens.....
Fazit: 4 Zündspulen waren an den Kontakten feucht, die Kerze vom 4.Zylinder tief schwarz verkohlt, er hatte zwischen 3bar kalt und 6,5bar warm Kompression, da die Ventilsitze "verdreckt/verkrustet" sind Fahne

Soweit läuft der Motor wieder, aber etwas unrund, überwiegend im Stand.
Da die Firma das Gerät zur Trockeneisreinigung der Ventilsitze nicht hat, müsste ich wohl zu VW oder in eine Spezialwerkstatt, kostet so 700-1000,-€, was ich nicht selber machen kann, also Ansaugbrücke runter usw.
Bis dahin soll ich in ALLEN GÄNGEN hochtourig fahren, immer.
Ölwechsel jährlich machen und nur noch Ultimate fahren, was ich eh schon tue Wink und gucken, wie lange es gut geht.

Der Rocco wird nicht mehr viel gefahren, dann auch viel Stadt, alle paar Wochen 1h BAB Bleifuß, reichen wohl nicht.

Ok, jetzt muss ich prollig fahren, um Kosten zu sparen PlattBig GrinKaputtlachen

FRAGE: kennt sich jemand damit aus, wer das vernünftig macht, MIT Rechnung ? Ich bin aus Duisburg.

lg Guido

---
ICH bin so, ICH kann mich ändern, ICH muss mich ändern.....sagt man mir. ICH weiß aber nicht, ob ICH es will Tongue
________________________________
Ulli, ich werde dich nie vergessen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.09.2020, 15:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.09.2020 15:44 von KYF60.)
Beitrag #33
RE: Erfahrungen 100.000 km +
Kenne es nur von YouTupe.
"Die Autodoktoren" sind aus Köln, machen es mit Nussschalen kranulat.
Machen es Häufiger, sind gut geübt drin.
Gibt bestimmt noch andere die das machen.

Habe 193.000 KM runter, bei mir wurde sowas noch nie gemacht.
Tanke nur Super Plus von Classic (häufiger in letzter Zeit), BFT und HEM wenn es mal passt.
Der Motor hat das Problem auch, die hatten schon welche mit unter 100.000 KM.
Ich habe fast doppelt soviel.
Ichn habe auch nur 24 KM Arbietsweg, 8 KM kann man 100 fahren wenn keine bummler unterwegs sind.
Und mein Verbruch ist er gering bis Normal, 6,54 Liter auf 193.000 KM im schnitt bis jetzt und 6,6 ist Werksangabe.

Und er läuft gut.

Handschalter - Alu-Füßstütze & Griff Handschufach - Rollofach - FOX End. - H&R Gewinde - Als Jahreswagen gekauft EZ 07/08 - 18" Oxigin Oxrock 14 Orange Polish
[Bild: 344416_5.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.09.2020, 22:30
Beitrag #34
RE: Erfahrungen 100.000 km +
(04.09.2020 15:41)KYF60 schrieb:  Kenne es nur von YouTupe.
"Die Autodoktoren" sind aus Köln, machen es mit Nussschalen kranulat.
Machen es Häufiger, sind gut geübt drin.
Gibt bestimmt noch andere die das machen.

Habe 193.000 KM runter, bei mir wurde sowas noch nie gemacht.
Tanke nur Super Plus von Classic (häufiger in letzter Zeit), BFT und HEM wenn es mal passt.
Der Motor hat das Problem auch, die hatten schon welche mit unter 100.000 KM.
Ich habe fast doppelt soviel.
Ichn habe auch nur 24 KM Arbietsweg, 8 KM kann man 100 fahren wenn keine bummler unterwegs sind.
Und mein Verbruch ist er gering bis Normal, 6,54 Liter auf 193.000 KM im schnitt bis jetzt und 6,6 ist Werksangabe.

Und er läuft gut.

Vielen Dank für die Infos, mal sehen, wann ich das wirklich machen muss, versuche ihn erstmal "mit hoher Drehzahl in jedem Gang" und Ultimate zu bearbeiten ;-)

Aber iwann wird es wohl nötig werden, das reinigen der Ventilsitze Platt

---
ICH bin so, ICH kann mich ändern, ICH muss mich ändern.....sagt man mir. ICH weiß aber nicht, ob ICH es will Tongue
________________________________
Ulli, ich werde dich nie vergessen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.09.2020, 16:45
Beitrag #35
RE: Erfahrungen 100.000 km +
(06.09.2020 22:30)Dark Shadow schrieb:  Vielen Dank für die Infos, mal sehen, wann ich das wirklich machen muss, versuche ihn erstmal "mit hoher Drehzahl in jedem Gang" und Ultimate zu bearbeiten ;-)

Was würdest du dir davon erhoffen? Das Benzin kommt beim Direkteinspritzer doch gar nicht an die Verkokungen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.09.2020, 16:47
Beitrag #36
RE: Erfahrungen 100.000 km +
(07.09.2020 16:45)Sebastian R schrieb:  
(06.09.2020 22:30)Dark Shadow schrieb:  Vielen Dank für die Infos, mal sehen, wann ich das wirklich machen muss, versuche ihn erstmal "mit hoher Drehzahl in jedem Gang" und Ultimate zu bearbeiten ;-)

Was würdest du dir davon erhoffen? Das Benzin kommt beim Direkteinspritzer doch gar nicht an die Verkokungen.

Bessere Verbrennung?

---
ICH bin so, ICH kann mich ändern, ICH muss mich ändern.....sagt man mir. ICH weiß aber nicht, ob ICH es will Tongue
________________________________
Ulli, ich werde dich nie vergessen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2020, 12:07
Beitrag #37
RE: Erfahrungen 100.000 km +
Hallo Zusammen,

mich hat es nun auch erwischt: Motorschaden!

Bei meinem 1.4 TSI mit 160 PS BJ2010 wurde bei ca. 150tk die Steuerkette gemacht, danach lief er einwandfrei.

Vor 3 Tagen bei ca. 173tkm ging die Motorkontroll- und EPC Lampe an. Zündaussetzter auf Zylinder 4. Zündkerze raus geschraubt und festgestellt das diese voller Öl ist. Direkt Kompression gemessen, leider nur noch 6 Bar.

Ich vermute mal Kolben / Ringstegbruch. Ist scheinbar nicht ganz selten.

Nun kommt die Tage ein Austauschmotor rein, abgeben wollte ich ihn nicht, da ansonsten alles noch Top ist. Hoffentlich habe ich dann die nächsten Jahre Ruhe. War sonst immer sehr zuverlässig.

[Bild: forum.png]
VCDS-User nähe Dortmund
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2020, 06:48
Beitrag #38
RE: Erfahrungen 100.000 km +
Ich drücke Dir beide Daumen dass sich auch die Kosten im Rahmen halten

.....ich bin dann mal weg.....
Tschüß und alles Gute
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 



 


Kontakt | ScIROCco Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Impressum | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Usermap